weather-image
19°

Holtwick/Semmler verpassen Grand-Slam-Sieg

0.0
0.0
Holtwick/Semmler
Bildtext einblenden
Katrin Holtwick (l) und Ilka Semmler unterlagen im Finale mit 1:2. Foto: Oliver Mehlis Foto: dpa

Berlin (dpa) - Die Berlinerinnen Katrin Holtwick und Ilka Semmler haben beim World-Tour-Event der Beachvolleyballer in ihrer Heimatstadt ihren ersten Grand-Slam-Sieg nur knapp verpasst.


Die an Nummer eins gesetzten deutschen Meisterinnen unterlagen im Endspiel den Weltranglisten-Ersten Lima/Talita aus Brasilien nach großem Kampf mit 1:2 (21:16, 21:23, 12:15). Im zweiten Satz vergaben die Lokalmatadoren dabei vier Matchbälle und die große Chance, als erstes deutsches Duo überhaupt einen Grand Slam zu gewinnen.

Anzeige

Als Turnier-Zweite können Holtwick/Semmler 16 500 Euro mitnehmen. Im Halbfinale hatten sie sich gegen die US-Girls Jennifer Fopma und Brooke Sweat noch mit 2:1 (21:17, 16:21, 15:10) durchgesetzt.

Damit haben die 29-jährige Holtwick und ihre zwei Jahre jüngere Partnerin Semmler nach China 2011 zum zweiten Mal einen Grand Slam auf Rang zwei beendet. Noch nie hat ein deutsches Frauen-Team bei Olympia, einer WM oder einem Grand Slam gewonnen.

Den Sieg bei den Männern hatten sich im Überraschungs-Finale die Brasilianer Evandro und Vitor Felipe mit 2:1 (21:23, 21:13, 15:10) gegen das russische Duo Konstantin Semjenow und Wjatscheslaw Krassilnikow gesichert. Deutsche Männer spielten nicht mit um die Medaillen.