weather-image
12°

HSV ohne van der Vaart und Westermann gegen Augsburg

0.0
0.0
Rafael van der Vaart
Bildtext einblenden
Rafael van der Vaart sagte aus privaten Gründen das Spiel ab. Foto: Marius Becker Foto: dpa

Hamburg (dpa) - Fußball-Bundesligist Hamburger SV muss sein Heimspiel gegen den FC Augsburg ohne Rafael van der Vaart und Heiko Westermann bestreiten. Wie der Club mitteilte, habe Mannschaftskapitän van der Vaart sein Mitwirken an der Partie am Samstag aus privaten Gründen abgesagt.


Laut der »Bild«-Zeitung und niederländischen Medien haben der Profi und seine Lebensgefährtin Sabia im fünften Monat ihr ungeborenes Baby verloren. Die Medien zitierten aus einer Erklärung des Paares.

Anzeige

»Seine Situation ist sehr tragisch«, sagte HSV-Sportchef Oliver Kreuzer, ohne näher auf die Gründe für van der Vaarts Entscheidung einzugehen. »In solchen Momenten ist Fußball nicht wichtig. Es gibt Dinge, die immer an erster Stelle stehen. Er ist erst einmal freigestellt und bekommt von uns jegliche Unterstützung«, ergänzte Kreuzer. Trainer Bert van Marwijk informierte noch vor dem Training am Nachmittag die Mannschaft und plant vorerst ohne den Spielmacher.

Van der Vaart hatte gerade eine Bänderverletzung auskuriert und sollte gegen den FCA sein Comeback feiern. Bereits am Donnerstag hatte der 30 Jahre alte niederländische Auswahltrainer mit dem Training ausgesetzt - offiziell wegen eines grippalen Infekts.

Nationalspieler Westermann fällt wegen indes einer am Freitag vorgenommenen Arthroskopie am linken Knie für den Rest der Hinrunde aus. Van der Vaarts Spielmacher-Posten wird voraussichtlich Tolgay Arslan übernehmen, für Westermann rückt Michael Mancienne rechts in die Vierer-Abwehrkette.

Mitteilung Hamburger SV