weather-image
28°

HSV rettet sich bei Energie in zweite Pokalrunde

0.0
0.0
Abgewehrt
Bildtext einblenden
Keeper Kevin Müller (r) von Energie Cottbus kann den Ball abwehren. Foto: Oliver Mehlis Foto: dpa

Cottbus (dpa) - Fußball-Bundesligist Hamburger SV hat in der ersten Runde des DFB-Pokals eine Blamage abgewendet. Die Hanseaten gewannen bei Drittligist Energie Cottbus mit 4:1 im Elfmeterschießen (2:2, 1:1, 0:1).


Torwart René Adler parierte zwei Schüsse der Lausitzer, Artjoms Rudnevs verwandelte den entscheidenden Elfmeter. Heiko Westermann (70. Minute) und Rafael van der Vaart (96.) trafen für Hamburg vor dem Showdown, dank der Tore von Manuel Zeitz (2./Foulelfmeter) und Sven Michel (105.) durfte Energie lange auf die Sensation hoffen.

Anzeige