weather-image
28°

HSV-Trainer Slomka zählt Torwart Adler an

0.0
0.0
Rene Adler
Bildtext einblenden
Steht René Adler gegen Hannover im HSV-Tor? Foto: Axel Heimken Foto: dpa

Hamburg (dpa) - HSV-Trainer Mirko Slomka will nach dem missglückten Saisonstart die Mannschaft umbauen.


Auch der ehemalige Nationaltorwart René Adler könnte durch Ersatzmann Jaroslav Drobny ersetzt werden, wie Slomka in einem «Bild»-Interview sagte. «Ich brauche Leute, die eine Ausstrahlung haben und dem Abwehrspieler auch mal sagen: Reiß dich am Riemen. Das können beide Torhüter, und somit können auch beide in Hannover spielen. Wer es am Ende wird, sehen wir dann kurz vor dem Anpfiff.»

Anzeige

Der Fußball-Bundesligist hatte am Samstag mit 0:3 gegen Aufsteiger SC Paderborn verloren und war nach dem neunten Ligaspiel in Serie ohne Sieg auf den 17. Tabellenplatz abgerutscht. Nach der Länderspielpause trifft Hamburg am 14. September auf Hannover 96.

Dann will Slomka vor allem auf die Zugänge setzen. Neun Spieler hat der HSV neu verpflichtet, zuletzt die Offensivakteure Lewis Holtby und Julian Green. «Alle Spieler werden massiv auf den Prüfstand gestellt», kündigte Slomka an. «Die Alternativen sind jetzt da.»

Bereits am Montag hatte HSV-Chef Dietmar Beiersdorfer einen Einsatz der Neuen gefordert. «Man hat gesehen, dass die Mannschaft in Teilen verändert werden muss. Da ist auch der Trainer gefordert.»

Bild-Interview (Bezahlinhalt)