Hund aus parkendem Auto gerettet

Hund im Auto
Bildtext einblenden
Ein im Auto eingesperrter Hund. Foto: Stephan Jansen/Archivbild Foto: dpa

Köngissee - Am Samstag, den 29. Mai, wurde die Polizei informiert, dass ein Hund in einem Fahrzeug an einem Parkplatz am Königssee eingesperrt sei und aufgrund der Wärme schon erheblich hechle.

Am Einsatzort wurde zunächst in der benachbarten Gaststätte nach dem vermeintlichen Hundebesitzer gesucht, allerdings ohne Erfolg. Zeitgleich wurde zusätzlich eine Streife an den Wohnort des Urlaubsgastes in Baden-Württemberg geschickt, um den Fahrzeugführer erreichen zu können.

Am Königssee wurde schließlich von den Beamten versucht, mit einem Draht eine Fahrzeugtüre zu öffnen, da die hinteren Scheiben etwa drei Zentimeter geöffnet gewesen waren. Da dies nicht gelang und der Hund bereits erschöpft am Boden lag, wurde zur Rettung des Tieres eine Scheibe eingeschlagen.

Kurz danach erschien der Hundehalter. Es erwartet ihn eine Anzeige nach dem Tierschutzgesetz.

fb/red