weather-image
23°

Hunderttausende fliehen aus umkämpftem Aleppo

Damaskus (dpa) - Der zähe Kampf um die nordsyrische Metropole Aleppo jagt Hunderttausende Menschen aus der Stadt. Allein am vergangenen Wochenende sind rund 200 000 Menschen aus dem Großraum geflohen, schätzt das UN-Flüchtlingshilfswerk. Die Aufständischen kämpften sich heute nach eigenen Angaben Richtung Stadtzentrum voran. Das Militär beschoss die Viertel in Rebellenhand mit Artillerie und Hubschraubern. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon appellierte an beide Seiten, das Blutvergießen sofort zu stoppen. Hilfsorganisationen schlagen Alarm: Es fehlt Geld für schnelle Hilfe.

Anzeige