weather-image
11°

ICE in Tunnel bei Kassel evakuiert

Kassel (dpa) - Ein ICE ist wegen einer Panne am Abend in einem Tunnel zwischen Fulda und Kassel evakuiert worden. Etwa 400 Reisende mussten in einen anderen Zug umsteigen, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn sagte. Die Ursache für den unfreiwilligen Halt des Zugs von München nach Lübeck sei ein technischer Defekt an einer Luftleitung gewesen, die auch Auswirkungen auf die Bremsen habe. Die Bahnreisenden mussten etwa 75 Minuten in dem stehenden ICE warten, ehe der Nachbarzug nach Oldenburg bereitstand.

Anzeige