weather-image
30°

Illegal eingereist und Muskelaufbaupräparate im Gepäck

Einem 48-jährigen Serben war die Einreise ins Schengen-Gebiet untersagt. Im Gepäck fanden die Fahnder noch größere Mengen Dopingmittel.

Foto: dpa/Symbolbild

Am späten Freitagabend kontrollierte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein einen serbischen Reisebus an der Autobahnausfahrt Bad Reichenhall in Fahrtrichtung München. Der Bus war in Mitrovica (Kosovo) gestartet und auf dem Weg nach Rennes (Frankreich).

Anzeige

Bei der Überprüfung eines 48-jährigen Serben blinkte der Fahndungscomputer auf. Der Mann stand aktuell auf der Fahndungsliste, ihm war die Einreise in das Schengen-Gebiet durch die Schweiz untersagt. Für ihn war die Reise an dieser Stelle beendet, er wurde durch die Beamten festgenommen und zur weiteren Sachbearbeitung auf die Dienststelle verbracht.

Als das Reisegepäck des Festgenommenen anschließend durchsucht wurde, fanden die Schleierfahnder mehrere unerlaubte Dopingmittel in nicht geringer Menge auf. Somit muss sich der Serbe nicht nur wegen seiner unerlaubten Einreise verantworten, sondern auch noch wegen eines Verstoßes nach dem Antidopinggesetz.

Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft konnte der Beschuldigte seiner freiwilligen Ausreise nachkommen. Es ist davon auszugehen, dass nach Abschluss des Verfahrens noch eine hohe Geldstrafe auf ihn zukommt.