weather-image

Im Galopp ein Ziel treffen

0.0
0.0
Galopp
Bildtext einblenden
Das Pferd rast über die Wiese. Die Reiterin versucht, ein Pappschild aufzuspießen. Foto: Patrick Pleul/ZB/dpa Foto: dpa

Ein Pferd, eine Lanze und ein Helm - die braucht man für eine besondere Sportart, die erst wenige Menschen in Deutschland ausüben: Es geht um das Tentpegging.


Dabei reiten die Teilnehmer auf einem Pferd in hohem Tempo und spießen mit einer Lanze etwas auf. Das kann ein Pappschild auf dem Boden sein, oder ein Ring, der weit oben in der Luft hängt. Weil die Reiter im Galopp reiten, tragen sie zur Sicherheit einen Helm.

Anzeige

Es gibt noch eine Besonderheit: Bei Wettkämpfen dürfen die Teilnehmer nicht auf ihren eigenen Pferden reiten. Sondern das Los entscheidet, wer welches Tier bekommt. Zum Glück haben die Pferde lange trainiert und kennen sich aus. Eine Teilnehmerin sagt: »Du hast die Lanze in der Hand, kannst Dich nicht mehr auf die Zügel konzentrieren, um das Pferd zu lenken. Es weiß, was es zu tun hat.«