weather-image
17°

»Im Leben und daneben«

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Brigitte Hildegard Ganzer (links) und Ulrike Gesine Oestreich vor einem kleinen Porträtbild von Ulrike Oestreich. (Foto: Giesen)

Nur noch bis einschließlich Samstag ist eine kleine, aber sehr sehenswerte Ausstellung von zwei Künstlerinnen aus dem nördlichen Landkreis in der Alten Wache in Traunstein zu sehen: »Im Leben und daneben – Gemaltes und Fotografiertes« haben die Malerin Ulrike Gesine Oestreich und die Fotografin Brigitte Hildegard Ganzer ihre Präsentation überschrieben.


Gesine Oestreich, die im Brotberuf bei der Lebenshilfe in Traunstein arbeitet, zeigt eindrucksvolle, oft großformatige Gemälde in Öl oder Acryl, wobei sie meistens Menschen in den Mittelpunkt stellt – Menschen, die verletzlich wirken, nackt und bloß im wahrsten Sinne sind, und wohl auch irgendwie »verrückt« wirken. Wer sich näher auf die Bilder einlässt, wird eine ganze Palette von Möglichkeiten zur Interpretation finden, zumal die Künstlerin immer wieder religiöse Themen aufgreift wie die Mutter Maria mit dem Jesuskind, allerdings umgeben von recht ungewöhnlich wirkenden Gestalten. Gerade Frauenporträts in vielen Variationen interessieren Gesine Oestreich besonders.

Anzeige

Die Fotografin Brigitte Ganzer, die ihren Lebensunterhalt bei der Arbeiterwohlfahrt verdient, stellt zum einen Fotografien von Fernreisen zum Beispiel nach Afrika und in den Jemen aus. Manchmal sind gut getroffene Schnappschüsse darunter wie »Drei Jungs« an einer Hauswand lehnend, die sie aus dem vorbeifahrenden Bus heraus fotografiert hat, manchmal gut »komponierte« Fotos z. B. von einer Moschee, Industriefotos oder den Victoria-Falls. Zum anderen zeigt Brigitte Ganzer reizvolle, verfremdet aufgenommene Schnappschüsse von Gebrauchsgegenständen, zum Beispiel »Dosen, gestapelt«, »Pflanze mit Kerze« oder »Gießkannen«. Alle Fotos sind aus einem ganz individuellen Blickwinkel aufgenommen, wie bei der Giraffe, bei der einmal nicht der ganze lange Hals, sondern nur die Ohren wichtig zu sein scheinen.

Die sehr gut besuchte Vernissage wurde musikalisch stimmungsvoll und schön von Hans Leonhardt auf der Violine und Thomas Profitlich am Klavier gestaltet. Die Ausstellung ist noch bis Samstag täglich von 10 bis 18 Uhr zu sehen. Christiane Giesen