weather-image
22°

Im Notfall gut vorbereitet

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Sie wissen nun, was im Notfall zu tun ist: Sarah Hesselbarth (Mitte) und Regina Pointner, Mitarbeiterinnen in der Stadtverwaltung Traunstein, lernten gemein-sam mit zahlreichen Kolleginnen und Kollegen, wie sie den Defibrillator richtig einsetzen. Die Schulung erfolgte durch Martin Langosch, ehrenamtlicher Aus-bilder beim Kreisverband Traunstein des Bayerischen Roten Kreuzes.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt haben eine Einführung in die Benutzung eines Laien-Defibrillators erhalten, um im Notfall schnell helfen zu können. Im Foyer des Rathauses steht ein solches Gerät zur Verfügung.   

Anzeige

Die Schulung erfolgte durch Martin Langosch, ehrenamtlicher Ausbilder beim Kreisverband Traunstein des Bayerischen Roten Kreuzes. Schritt für Schritt erfuhren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wie der Defibrillator eingesetzt wird. Sie konnten zudem an einer Puppe den Ernstfall üben. Außerdem wurden Grundkenntnisse in Erster Hilfe aufgefrischt. Insbesondere die Durchführung der Herzdruckmassage wurde trainiert.

Im Erdgeschoss des Traunsteiner Rathauses ist seit Februar dieses Jahres ein Defibrillator angebracht. Mit ihm können auch Laien im Notfall Erste-Hilfe-Maßnahmen einleiten, wenn bei einem Menschen plötzlich das Herz-Kreislauf-System versagt. Das Gerät ist ein Geschenk aus Traunsteins britischer Partnerstadt Haywards Heath.