weather-image

Im Tres wird wieder Livemusik gespielt

0.0
0.0
Bildtext einblenden
The Rakez eröffnen die Herbstrunde der Live-Konzerte im Traunsteiner Tres.

Mit knackigem Blues und Bluesrock eröffnet die Trostberger Formation The Rakez an diesem Samstag den herbstlichen Konzertreigen im Traunsteiner Tres. Dabei präsentieren der Gitarrist und Sänger Franz Tichy, Gitarrist Werner Kluge, Bassist Henning Müller und Schlagzeuger Franz Ebert Songs wie »Jesus just left Chicago« und »La Grange« von ZZ Top Hand ebenso wie funkige Rhythmen à la »Always on the Run« von Lenny Kravitz und »Superstition«, das Stevie Wonder mit dem Ausnahmegitarristen Stevie Ray Vaughan eingespielt hat, oder den Jimi Hendrix-Klassiker »Voodoo Chile«.


Weiter geht es am Sonntag, 6. Oktober, mit einem Jazzfrühschoppen mit Hein Kraller & Friends. Zum Frühstück beschallt das Quartett um den Tastenvirtuosen, der ebenso gekonnt auch das Saxofon bläst und etliche weitere Instrumente beherrscht, das Publikum ab 10.30 Uhr mit Swing und Bossa Nova-Klassikern

Anzeige

Erstmals im Tres ist am 12. Oktober das Akustik-Trio Roll the Dice (Würfelspiel) zu Gast. Wolfgang Zoßeder (Gesang, Gitarre), Erwin Eder (Gesang, Gitarre) und Harry Schuster (Gesang, Bass, Percussion), in unserer Region bereits aus anderen Formationen bekannt, schöpfen aus einem reichhaltigen Repertoire aus Songs u. a. von Bon Jovi, Talking Heads, The Cure, den Eagles oder Robbie Williams, die sie zum Teil auch durcheinanderwürfeln.

Über Shamrock, die am 26. Oktober im Tres auftreten, braucht man nicht mehr viele Worte zu verlieren. Mit Engagement und Spielfreude präsentiert die Kultband aus dem Chiemgau flotte und markige Rebel- und Warsongs von der Grünen Insel und dem rauen Schottland, verstärkt und untermalt mit einfühlsamen, durchdringenden Liebesballaden. Charmant, unaufdringlich und dennoch publikumsnah zeigen Shamrock einen charakteristischen Ausschnitt der unendlichen Vielfalt irischer und schottischer Volksmusik auf.

Nach einer Ewigkeit auf Motorradtreffen, in Après-Ski-Bars, auf Feiern und allen erdenklichen Events gelüstet es die Hotrods um Lead Gitarrist Alex Willinger, sich endlich ihrer musikalischen Wurzeln zu entsinnen. Am 9. November bringen sie wuchtigen Blues und Rock ins Tres. Mit dabei am Bass Bernhard Ostermaier, dem Tres-Publikum bestens bekannt durch sein Mitwirken in Thomas Krallers Formation Faendrix, welche sich dem Werk von Jimi Hendrix verschrieben hat.

»Uralte« Bekannte im Tres sind Extra Dry, die seit Jahren eine feste Größe in der regionalen Rock-, Pop- und Blues-Szene sind und am 23. November garantiert wieder für ein volles Haus sorgen werden. Durch ihre stilsicher und qualitativ hochwertig interpretierten Coversongs begeistern sie ihr Publikum immer wieder aufs Neue.

Ebenfalls zum musikalischen Urgestein in der Region gehören Salei, Woife, Mattl & Friends, die am 7. Dezember bekannte und weniger bekannte Rock-Klassiker zu Gehör bringen werden. Dahinter verbergen sich Franz »Salei« Meier (Gesang, Gitarre, Fisherman), Wolfgang Plenk (Gesang, Gitarre, Fisherman, Mic-Mac, Hot Hoagascht), Martin »Mattl« Fuchs (Drums, The SeeSaw, Die Springer), Alex isenberger (Gitarre, Blair) und Christian von Le Suire (Bass, Mic-Mac, Austin Texas).

Den Abschluss machen dann am 21. Dezember The Hurricanes, quasi die »Ursuppe« des Rock'n'Roll in unserer Region. Die Band, die im letzen Jahr ihr 50-jähriges Bestehen feiern konnte, präsentiert ihr Programm aus Rock- und Pop-Covers erstmals im Tres mit ihrem neuen Bassisten Peter Spannring, der seit einem Jahr anstelle von Franz Dunst den Viersaiter bedient. Alle Konzerte bis auf den Jazzfrühschoppen beginnen gegen 20.30 Uhr.

Anzeige