weather-image
25°

Im Westen und Südwesten meist Regen, sonst Schnee

0.0
0.0
Raucher-Schneemann
Bildtext einblenden
Ein freundlicher Schneemann mit Zigarette steht auf der verschneiten Karlswiese vor der Orangerie in Kassel. Foto: Uwe Zucchi Foto: dpa

Offenbach (dpa) - Heute ziehen die Schneefälle langsam nach Osten ab. Rückseitig setzt sich bei wechselnder bis starker Bewölkung Schauerwetter durch.


In tiefen Lagen fallen einzelne Regen- oder Graupelschauer, in höheren Lagen Schneeschauer. Auch einzelne Wintergewitter sind nicht ausgeschlossen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen -3 Grad in Vorpommern und 8 Grad am Oberrhein. Der Wind weht mäßig bis frisch, im Norden und Osten aus südöstlichen, sonst aus südwestlichen Richtungen. An der Küste und in den höheren Lagen frischt der Wind auch stark bis stürmisch auf.

Anzeige

In der Nacht zu Dienstag fallen vor allem im Mittelgebirgsraum und im Norden noch leichte Niederschläge, die im weiteren Verlauf nachlassen. Dabei fällt in höheren Lagen Schnee, sonst aber meist Regen. Im Osten sowie in Teilen Bayerns bleibt es weitgehend trocken und gebietsweise klart es sogar auf. Lediglich an den Alpen können auch noch ein paar Flocken fallen. Die Tiefstwerte liegen zwischen 4 Grad am Niederrhein und -8 Grad am Alpenrand sowie in der Uckermark.