weather-image

Immer wieder das gleiche Foto

0.0
0.0
Trolltunga
Bildtext einblenden
Dieses Motiv ist auf der Plattform Instagram besonders beliebt. Es zeigt die Trolltunga. Das ist ein Felsvorsprung in Norwegen. Foto: Anthony Anex/KEYSTONE/dpa Foto: dpa

Durch das Internet sind schon viele Menschen berühmt geworden: Lisa und Lena oder Bibi und Julian zum Beispiel. Allerdings sind es nicht nur Menschen, die in den sozialen Netzwerken viele Likes bekommen, sondern auch Orte.


Einer dieser Orte ist zum Beispiel die Trolltunga im Land Norwegen. Dort ragt ein Felsen hoch über einen See. Auf der Plattform Instagram gibt es Tausende von Fotos, die sich alle ähneln: Ein Mensch steht oder sitzt an der Spitze des Felsens. Er scheint alleine in der Natur zu sein. Doch der Schein trügt. Mittlerweile kommen so viele Besucher an diesen Ort, dass es heißt: Man müsse für so ein Foto sogar Schlange stehen!

Anzeige

Instagram hat die Trolltunga richtig berühmt gemacht und immer mehr Menschen wollen dorthin. Auch anderen Orten ist das passiert. Das findet nicht jeder gut. »Instagram ruiniert diese Orte komplett«, sagt zum Beispiel eine Reise-Bloggerin. Denn viele Menschen an einem Ort bedeuten häufig auch mehr Verkehr und mehr Müll zum Beispiel. Die Reise-Bloggerin gibt bei ihren Fotos den Standort deswegen nicht mehr genau an. So bleiben ihre Orte Geheimtipps.