weather-image

In Rettungswagen gekracht: Zwei Verletzte und 70 000 Euro Schaden

4.0
4.0
Ein Rettungswagen
Bildtext einblenden
Ein Rettungswagen fährt zu einem Einsatz. Foto: Carsten Rehder/Archiv Foto: dpa

Traunreut – Auf schneeglatter Straße rutschte eine Traunreuterin am frühen Donnerstag nach Mitternacht bei Traunwalchen in einen Rettungswagen. Sie und ein Sanitäter wurden verletzt, es entstand riesiger Schaden.


Kurz nach 0.30 Uhr fuhr die 30-jährige Traunreuterin mit ihrem Opel auf der Staatsstraße 2096 von Traunwalchen in Richtung Matzing. Zeitgleich war ein Rettungswagen mit einem 35-jährigen BRK-Rettungssanitäter am Steuer in der Gegenrichtung unterwegs.

Anzeige

Unmittelbar nach dem Ortsende von Traunwalchen nach der Traunbrücke geriet die Opel-Fahrerin auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern. Der Wagen der Frau stellte sich quer und stieß mit dem entgegenkommenden Rettungswagen zusammen.

Bei der Kollision wurde die 30-Jährige leicht verletzt. Sie wurde mit einem anderen Rettungswagen ins Klinikum Traunstein eingeliefert. Der 35-jährige Rettungssanitäter wurde ebenfalls leicht verletzt, musste aber nicht ärztlich versorgt werden. Der Gesamtschaden dürfte sich auf über 70 000 Euro belaufen.

Zur Ausleuchtung und Umleitung waren die Feuerwehren Traunwalchen und Matzing mit 18 Helfern an der Unfallstelle im Einsatz.

- Anzeige -