weather-image
19°

In weiten Teilen regnerisch, sonst meist bewölkt

0.0
0.0
Kraniche
Bildtext einblenden
Kraniche stärken sich auf einem abgeernteten Maisfeld in Brandenburg. Foto: Patrick Pleul Foto: dpa

Offenbach (dpa) - Heute ist es meist stark bewölkt oder bedeckt und im Westen und Südwesten fällt zeitweise Regen, der zum Teil schauerartig verstärkt ist. Die Schneefallgrenze liegt bei etwa 800 m, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilt.


Auch in den anderen Gebieten regnet es gelegentlich, wahrscheinlich bleibt es nur ganz im Osten und südlich der Donau weitgehend trocken. Dort sind auch größere Auflockerungen möglich. Die Temperaturmaxima liegen zwischen 6 und 11 Grad, im höheren Bergland bleibt es kühler. Der Wind weht zunächst schwach bis mäßig, im Westen in Böen auch frisch aus Süd bis Ost.

Anzeige

Im Tagesverlauf frischt er im Südwesten in Böen stark bis steif auf, auf höheren Berggipfeln kann es Sturmböen aus Südwest geben. In der Nacht zu Sonnabend fällt im Westen und Südwesten zeitweise Regen, die Schneefallgrenze sinkt auf etwa 600 m. Ansonsten bleibt es weitgehend trocken. Nach Osten hin kann der Himmel aufklaren.

Die Tiefstwerte liegen zwischen 4 und 0 Grad, im Bergland, im Südosten sowie bei längerem Aufklaren auch im Osten gibt es leichten Frost bis -4 Grad. Dabei besteht Glättegefahr.