weather-image
12°

Inferno in Chile: Brände weiten sich aus

Santiago de Chile (dpa) - Die verheerenden Waldbrände in Chile haben inzwischen zehn Todesopfer gefordert. Das betroffene Wald- und Agrarland ist nach Angaben der nationalen Forstschutzbehörde auf über 2900 Quadratkilometer angewachsen, eine größere Fläche als die von Luxemburg. Von insgesamt 128 Bränden seien noch 77 außer Kontrolle. Zu den Todesopfern gehören auch fünf Feuerwehrleute und zwei Polizisten. Die zentralchilenische Ortschaft Santa Olga, ein Dorf mit 5000 Einwohnern, wurde von den Flammen komplett zerstört.

Anzeige