weather-image

Interesse an Nationalelf nimmt wieder zu

0.0
0.0
Doppelpack
Bildtext einblenden
Griezmann lässt Neuer (M) keine Chance und trifft zum 2:1-Siegtor für den Weltmeister. Foto: Ina Fassbender Foto: dpa

Die Nationalmannschaft kann nicht mehr gewinnen - das Interesse des Fernsehpublikums ist dennoch ungebrochen.


Berlin (dpa) - Die Publikumsresonanz auf die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat trotz der Niederlage in Frankreich wieder zugelegt. Im Schnitt 11,69 Millionen Zuschauer verfolgten am Dienstagabend ab 20.45 Uhr im Ersten, wie Deutschland trotz der 1:0-Führung noch mit 1:2 verlor - der Marktanteil betrug 39,0 Prozent. Am Samstag wurden beim Spiel Niederlande gegen Deutschland (3:0) 9,61 Millionen Zuschauer gemessen.

Anzeige

Die Konkurrenzprogramme hatten am Dienstag relativ wenig gegen die Macht des Fußballs auszurichten: Die ZDF-Romanze »Inga Lindström: Alle lieben Elin« mit Susan Hoecke und Friedrich von Thun sahen 3,79 Millionen Zuschauer (12,1 Prozent). Auf 2,61 Millionen Zuschauer (8,8 Prozent) und somit kaum weniger als sonst kam die Vox-Reihe »Die Höhle der Löwen«. Gut lief es auch für ZDFneo mit der Wiederholung des Krimis »Unter anderen Umständen: Das Geheimnis der Schwestern« mit 1,47 Millionen Zuschauern (4,7 Prozent).

Auch die RTL-II-Reportage »Armes Deutschland - Deine Kinder« erreichte mit 1,37 Millionen Zuschauern (4,5 Prozent) einen ordentlichen Wert. Die RTL-Serie »Der Lehrer« musste sich dagegen um 20.15 Uhr mit 1,08 Millionen Zuschauern (3,5 Prozent) begnügen, die Sat.1-Komödie »Die Hochzeitsverplaner« mit 1,07 Millionen (3,5 Prozent), die Kabel-eins-Komödie »Miss Undercover« mit Sandra Bullock mit 0,79 Millionen (2,6 Prozent) und die ProSieben-Zeichentrickserie »Die Simpsons« mit 0,70 Millionen (2,3 Prozent).

Sportschau