weather-image

IOC-Präsident Rogge eröffnet 125. Vollversammlung

0.0
0.0
IOC-Präsident
Bildtext einblenden
Jacqes Rogge hat in Buenos Aires die 125. IOC-Vollversammlung eröffnet. Foto: Daniel Jayo Foto: dpa

Buenos Aires (dpa) - Mit einer emotionalen Rede hat IOC-Präsident Jacques Rogge am Freitagabend in Buenos Aires die 125. Vollversammlung der Ringe-Organisation eröffnet.


Vier Tage vor dem Ende seiner zwölfjährigen Amtszeit bescheinigte der 71 Jahre alte Belgier dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) bei seiner Ansprache im Teatro Colón eine »strahlende Zukunft«.

Anzeige

Es sei ein »unbeschreibliches Privileg« gewesen, mitgeholfen zu haben, die Träume von Athleten zu erfüllen. »Mein Glaube in die Ideale unserer Bewegung und den positiven Einfluss des Sports sind stärker denn je«, sagte Rogge.

Am Dienstag wird die IOC-Session entscheiden, wer als neunter Präsident Rogges Nachfolge antreten wird. Neben dem Favoriten Thomas Bach sowie dessen Hauptkonkurrenten Richard Carrion (Puerto Rico) und Ng Ser Miang (Singapur) bewerben sich auch Stabhochsprung-Weltrekordler Sergej Bubka (Ukraine), der Schweizer Denis Oswald und Wu Ching-Kuo (Taiwan) um das höchste Amt im Weltsport.

»Wir sind in der glücklichen Lage, sechs kompetente Kandidaten zu haben, von denen jeder diese großartige Organisation anführen könnte«, erklärte Rogge. »Ich weiß nicht, wer der nächste IOC-Präsident sein wird, aber ich bin sicher, er wird die beste Zeit seines Lebens haben.«

IOC-Homepage

- Anzeige -