weather-image
14°

Irakisches Parlament will Einreiseverbot für US-Bürger

Bagdad (dpa) - Das irakische Parlament hat sich als Antwort auf das US-Einreiseverbot für «gegenseitige Maßnahmen» bei der Visavergabe für US-Bürger ausgesprochen. Das würde bedeuten, dass Menschen aus den USA mit einem Einreiseverbot in den Irak belegt würden. Es war zunächst unklar, ob die Entscheidung bindend für die Regierung von Ministerpräsident Haider al-Abadi sein wird und für welche Einreisenden sie gelten würde. Viele Amerikaner im Irak sind militärische Berater der Regierung, die ihre Offensive auf die IS-Hochburg Mossul mit Unterstützung der USA durchführt.

Anzeige