weather-image
22°

Isaf-Soldat in Nordafghanistan getötet - Nationalität unbekannt

Kabul (dpa) - Ein Soldat der Internationalen Schutztruppe Isaf ist im nordafghanischen Einsatzgebiet der Bundeswehr getötet worden. Der Soldat sei gestern bei einem Angriff Aufständischer ums Leben gekommen, teilte die Nato-geführte Isaf mit. Angaben zur Nationalität machte die Isaf nicht. Zuletzt war vor fast zwei Jahren - am 2. Juni 2011 - ein Bundeswehr-Soldat in Afghanistan gefallen. Auch sieben US-Soldaten starben bei Angriffen im Süden und Westen des Landes. Die Gewalt in Afghanistan hat wieder zugenommen. Am vergangenen Sonntag riefen die Taliban den Beginn ihrer Frühjahrsoffensive aus.

Anzeige