weather-image
18°

Israel wehrt Grenzübertritt bewaffneter Sinai-Extremisten ab

Kairo (dpa) - Nach dem Feuerüberfall auf einen ägyptischen Sinai-Posten haben bewaffnete Extremisten versucht, die Grenze nach Israel zu überqueren. Die beiden Fahrzeuge seien aber gewaltsam gestoppt worden, teilte eine Sprecherin des israelischen Militärs mit. Über die Zahl der getöteten ägyptischen Grenzsoldaten gab es abweichende Angaben. Während der Sender Al-Arabija von 15 Toten berichtete, bestätigten Sicherheitskräfte der dpa den Tod von 10 Grenzschützern.

Anzeige