weather-image
12°

Israels große Koalition zerbricht an Streit um Wehrpflicht

Jerusalem (dpa) - Israels Mehr-Parteien-Regierung ist am Streit um die allgemeine Wehrpflicht zerbrochen: Die Kadima-Partei verlässt die Koalition mit dem rechtsorientierten Likud. Die Regierungskoalition von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wird damit deutlich geschwächt, verliert aber nicht die Mehrheit im Parlament - sie verfügt dank kleinerer Parteien auch ohne Kadima über 66 von 120 Sitzen. Hintergrund ist ein heftiger Streit über mehr Gerechtigkeit bei der Wehrpflicht in Israel. Es geht darum, wie tiefreligiöse Juden am Militärdienst beteiligt werden sollen.

Anzeige