weather-image
17°

ISS muss Satellitentrümmern ausweichen

Moskau (dpa) - Heranrasender Weltraumschrott hat in der Nacht für Aufregung auf der ISS gesorgt. Die Internationale Raumstation musste ausweichen und ihre Flughöhe ungeplant verändern. Die Crew manövrierte die ISS in eine andere Umlaufbahn, indem sie den Düsenantrieb eines russischen Frachters aktivierte, der erst gestern an der Station festgemacht hatte. Der Weltraumschrott sind Überreste eines US-Satelliten. Ausweichmanöver kommen immer wieder vor.

Anzeige