weather-image

Italien: Napolitano tritt noch einmal an

Rom (dpa) - Giorgio Napolitano stellt sich in Italien noch einmal zur Wahl. Er ist bereit, Staatspräsident zu bleiben. Seit sieben Jahren ist er schon im Amt. Vor allem die Linkspartei von Pier Luigi Bersani hatte Napolitano darum gebeten, nach dem zwei Kandidaten der Partei gescheitert waren. Auch der amtierende Ministerpräsident Mario Monti richtete eine Bitte an den Präsidenten. Napolitano kann voraussichtlich mit einer breiten Unterstützung der Wahlversammlung rechnen und könnte dem Parlament aus dem Patt helfen.

Anzeige