weather-image

Jimi Blue Ochsenknecht hat es im Privatleben schwer

Berlin (dpa) - Jimi Blue Ochsenknecht achtet auf privaten Partys darauf, nicht zu viel zu trinken, denn sein Fehlverhalten könnte schnell im Internet angeprangert oder nachgeahmt werden. Er nimmt seine Rolle als Vorbild für junge Fans sehr ernst.

Jimi Blue Ochsenknecht
Der Schauspieler Jimi Blue Ochsenknecht achtet in der Öffentlichkeit auf jeden seiner Schritte. Foto: Britta Pedersen Foto: dpa

Jimi Blue Ochsenknecht darf sich in der Öffentlichkeit niemals gehen lassen. «Lallen oder Rumstolpern, das geht einfach nicht, weil alle Augen nur auf so was warten», sagt der 21-Jährige («Die Wilden Kerle») in der «Süddeutschen Zeitung» vom Samstag. «Privatleben ist echt schwierig geworden, nicht nur für Leute, die so wie ich viel in der Öffentlichkeit sind.» Aber er habe ja unbedingt Schauspieler werden wollen.

Anzeige

Alles, was schief gehe, werde sofort gefilmt und lande auf Facebook. «Und dann kriegt man es kaum noch aus dem Netz.» Als Teeniestar werde er von den Kids überall genau beobachtet. Er gehe zum Beispiel nie bei Rot über die Straße, wenn Kinder in der Nähe seien. Er habe so etwas wie eine Vorbildfunktion, findet der Sohn von Natascha und Uwe Ochsenknecht. «Wenn ich gehe, sagen die, dann kann ich auch gehen.»