Johann Peter Holzner erhält Goldenes Polizeiabzeichen Sloweniens

Bildtext einblenden
Leitender Polizeidirektor a.D. Johann Peter Holzner (2.v.l.) erhielt das Goldene Polizeiabzeichen Sloweniens. Überreicht wurde es von Generalkonsulin Dragica Urtelj. Bei der Übergabe waren auch Polizeiattaché Vladimir Pocek (l.) und der Institutsleiter des BPFI, Dr. Walter Buggisch (r.), dabei. (Foto: BPFI Ainring)

Ainring – Dragica Urtelj, die Generalkonsulin Sloweniens, hat Johann Peter Holzner das Goldene Polizeiabzeichen Sloweniens für die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit des Polizeiinstituts in Ainring mit der Polizei in Slowenien überreicht. Es dient als Zeichen der Freundschaft und Wertschätzung.


Der Leitenden Polizeidirektor a.D., Johann Peter Holzner, intensivierte in seiner Amtszeit ab 2007 die Verbindung mit Slowenien, was zu einem engen Miteinander mit vielfältigem Austausch polizeilichen Wissens führte. Solche bilateralen Aktionen basieren auf der sogenannten bayerisch-slowenischen Regierungskommission, welche regelmäßig gemeinsame Arbeitsprogramme festlegt. Bereits im Juli 2020 verlieh der Innenminister der Republik Slowenien das Goldene Polizeiabzeichen an Johann Peter Holzner. Diese hohe slowenische Auszeichnung erfolgte in Anerkennung seines Beitrages zur Intensität der Zusammenarbeit zwischen dem Fortbildungsinstitut Ainring und der Polizeiakademie Tacen/Ljubljana.

Anzeige

Ursprünglich war angedacht, Johann Peter Holzner zur Überreichung nach Slowenien einzuladen. Aufgrund der Pandemie war dies jedoch nicht realisierbar. Danijel Žibret, Leiter der slowenischen Polizeiakademie, betonte damals in Abwesenheit des Geehrten: »Wir sind sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit und freuen uns in Zukunft darauf.«

Die persönliche Verleihung fand nun kürzlich in Ainring statt. Dragica Urtelj, die Generalkonsulin Sloweniens in München, sagte zu Johann Peter Holzner: »Sie haben wesentlich zur Sicherheitsstruktur meines Landes beigetragen. Zahlreiche slowenische Spezialisten haben aus der Zusammenarbeit mit Bayern heimische Schulungsprogramme fortentwickelt. All dies hat positive Auswirkungen auf die Polizeipraxis in Slowenien. Wir danken für die gelebte Solidarität.«

Vladimir Pocek, ehemaliger Verantwortlicher für internationale Zusammenarbeit in Slowenien, aktuell Polizeiattaché Sloweniens in Wien, schloss sich der anerkennenden Worte an und hob dabei die »konstant freundschaftliche, professionelle und stets verlässliche Kooperation mit Herrn Holzner« hervor. Johann Peter Holzner bedankte sich als Geehrter für die hohe Auszeichnung und stellte die besondere Verbindung zu Slowenien dar: »Die Kooperation war stets geprägt von Menschlichkeit und Verlässlichkeit. Beiden Ländern ist Bildung sehr wichtig. In einem kontinuierlichen Entwicklungsprozess konnte Vieles zusammen auf die Beine gestellt werden. Slowenien ist zwar ein relativ kleines Land, besitzt jedoch unheimliche Leistungskraft.«

Der Leitende Polizeidirektor Dr. Walter Buggisch, seit Februar 2021 neuer Institutsleiter in Ainring sowie Polizeidirektor Gerhard Holzinger, stellvertretender Institutsleiter, und die slowenischen Gäste waren sich abschließend einig, die bewährte Zusammenarbeit fortzusetzen und immer wieder – von beiden Seiten her – neu zu beleben.

fb

Einstellungen