Bildtext einblenden
Sie überzeugte auch in Pokljuka: Johanna Puff vom Stützpunkt Ruhpolding, die zum Auftakt der Junioren-EM Vierte wurde. (Foto: Wukits) Foto: Ernst Wukits

Johanna Puff verfehlt Medaille nur knapp

Stark, aber (noch) ohne Edelmetall: So präsentierte sich der deutsche Nachwuchs zum Auftakt der Biathlon-Junioren-Europameisterschaft in Pokljuka (Slowenien). Bei den Juniorinnen war Johanna Puff (SC Bayrischzell) vom Stützpunkt Ruhpolding als Vierte die beste deutsche Athletin.


Die 19-Jährige büßte ihre Medaillenchancen durch einen Fehler beim dritten Schießen ein. Obwohl sie läuferisch überzeugte und nur 8,8 Sekunden Rückstand auf Siegerin Camille Coupe (39:42,0 Minuten/0 Schießfehler) aufwies, wurde sie »nur« Vierte. Denn neben der siegreichen Französin hatten auch deren zweitplatzierte Landsfrau Jeanne Richard (+ 4,6/0) und die Russin Anastasija Grischina (+ 4,8/0) sich knapp vor Puff die Medaillenplätze gesichert. Fünfte wurde die Italienerin Ilaria Scattolo (+ 33,4/0).

Zweitbeste Deutsche war Selina Kastl (SC Neubau/+ 1:42,5 Minuten/1) auf dem 11. Platz. Die weiteren deutschen Teilnehmerinnen wurden jeweils durch zahlreiche Schießfehler deutlich zurückgeworfen, obwohl sie in der Loipe gute Vorstellungen zeigten: 21. Luise Müller, SV GW Pirna + 2:39,0/4; 25. Mareike Braun, DAV Ulm + 3:18,4/4; 31. Selina Grotian, SC Mittenwald + 4:10,8/5; 32. Lisa Spark, SC Traunstein + 4:16,9/5.

Bei den Junioren zeigte ausgerechnet der Jüngste aus der deutschen Mannschaft die stärkste Leistung: Albert Engelmann vom WSV Clausthal-Zellerfeld leistete sich nur einen Schießfehler. Der 17-Jährige wurde mit 46,1 Sekunden Rückstand auf den siegreichen Bulgaren Blagoy Todev (40:41,2 Minuten/1 Schießfehler) Sechster auf der 15-km-Strecke. Silber ging an den Italiener Nicolo Betemps (+ 20,4/1) vor dem Franzosen Gaetan Paturel (+ 29,1/1). Auch der Franzose Corentin Jacob (+ 35,6/0) und der Tscheche Ondrej Manek (+ 35,9/0) lagen noch knapp vor Engelmann.

Auf Rang 19 landete Benjamin Menz vom SVM Tambach-Dietharz (+ 2:36,3/2). Die weiteren Platzierungen: 30. Darius Lodl, SV Hermsdorf + 3:31,0/4; 32. Christian Krasman, SC Schönwald + 3:38,9/3; 34. Florian Arsan, SC Vachendorf + 3:55,5/1; 40. Frederik Madersbacher, SK Nesselwang + 4:07,5/2; 42. Moritz Noack, SG Klotzsche + 4:10,3/4.

Als nächste Wettkämpfe stehen am heutigen Donnerstag die Mixed-Staffel (10.30 Uhr) und die Single-Mixed-Staffel (14 Uhr) auf dem Programm. Am Samstag folgen die Sprints der Juniorinnen (10.30 Uhr) und Junioren (14 Uhr), am Sonntag die Verfolgungsrennen (10.30 und 14 Uhr).

who