weather-image

Johanna Punz landet auf Platz zwei

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Johanna Punz landete zweimal auf Platz zwei.
Bildtext einblenden
Johanna Punz (l.) und Madelaine Geppl zeigten in Waging am See gute Leistungen. (Fotos: SG Schönau)

Waging am See – Johanna Punz und Madelaine Geppl waren bei der Sparkassen-Mehrkampfserie im Wilhelm Scharnow-Stadion von Waging am See erfolgreich. Leichtathletiktrainer Hermann Kirchhoff von der SG Schönau betreute seine beiden Sportlerinnen.


Aus der Gruppe von Kirchhoff blieben die beiden Mädchen übrig, von denen sich Johanna Punz prächtig geschlagen hat. Zufrieden zeigte sich der Coach auch mit Madelaine Geppl, die sich von einem Wettkampf zum nächsten steigert und in der Gesamtwertung der Klasse W 12 an dritter Stelle rangiert.

Anzeige

Johanna Punz musste sich in der Klasse W 15 zweimal nur knapp Lena Strauß von der LG Chiemgau Süd geschlagen geben. Beim 100-Meter-Lauf lag Johanna mit 13,84 Sekunden nur 0,02 Sekunden hinter der Siegerin. Gleiches geschah beim Weitsprung, bei dem Strauß mit 4,68 Metern einen Zentimeter weiter als Johanna Punz gesprungen ist. Bestleistungen waren wegen Regens und Gegenwindes ohnehin nicht zu erwarten.

Madelaine Geppl kam im Blockwettkampf über 75 Meter (12,06), 60 Meter Hürden (13,04), Weitsprung (3,04 Meter), Hochsprung (1,22) und Speer (6,69) auf 1 554 Punkte, was den achten Platz bedeutete. Die Siegerin Sarah Buchmeier vom TSV Marktl bekam 1 892 Punkte. Der letzte Mehrkampf der Serie findet am Freitag im Nonner Stadion in Bad Reichenhall statt.

Am Samstag treten Johanna Punz und Sophia Kuchenbecker bei den Offenen Münchener Meisterschaften an. »Vielleicht ist dort noch eine kleine Steigerung vor den Bayerischen Meisterschaften am 18. Juli in Aichach möglich«, hofft Trainer Hermann Kirchhoff. Christian Wechslinger

- Anzeige -