weather-image

»Johnny English 3«: Agentenkomödie mit Rowan Atkinson

0.0
0.0
"Johnny English - Man lebt nur dreimal"
Bildtext einblenden
Johnny English (Rowan Atkinson) fühlt sich auf der Tanzfläche wohler als in der Welt der modernen Technik. Foto: -/Universal Pictures Foto: dpa

Johnny English ist wieder im Einsatz. Dieses Mal soll er einen Hackerangriff auf Großbritannien aufklären. Das Problem: Mit der modernen Technologie kann der tollpatschige Spion aber auch gar nichts anfangen.


Berlin (dpa) - Im dritten Teil des Spionageklamauks kehrt Rowan Atkinson als Geheimagent Johnny English aus dem Vorruhestand zurück, um einem Hackerangriff auf Großbritannien aufzuklären.

Anzeige

Weil alle anderen Agenten durch die Cyberattacke enttarnt wurden, bleibt English die letzte Hoffnung der Premierministerin (Emma Thompson). Mit der Digitalisierung hat der tollpatschige Spion nicht viel am Hut.

Er verfährt nach dem Motto: Wer kein Handy hat, kann auch nicht geortet werden. Doch schon bald macht er Bekanntschaft mit dem Feind. »Johnny English - Man lebt nur dreimal« setzt auf Agentenklischees und dem von »Mr. Bean« bekannten Slapstick. In Nebenrollen sind auch Ex-Bondgirl Olga Kurylenko (»Ein Quantum Trost«), Ben Miller (»Paddington 2«) und Jake Lacy (»Rampage«) zu sehen.

Johnny English - Man lebt nur dreimal, Großbritannien 2018, 88 Min., FSK ab 6, von David Kerr, mit Rowan Atkinson, Olga Kurylenko, Emma Thompson, http://upig.de/micro/johnny-english-man-lebt-nur-dreimal