weather-image
18°
Der Bienenzuchtverein Nußdorf–Traunwalchen besteht seit 90 Jahren

Jubiläum soll im Herbst gefeiert werden

Nußdorf – Der Bienenzuchtverein Nußdorf–Traunwalchen feiert in diesem Jahr sein 90-jähriges Bestehen. Das Jubiläum will der Verein mit einem Gottesdienst mit vereinsinterner Jubiläumsfeier, voraussichtlich im Herbst begehen. Vorher wird es am 12. Juni einen Vereinsausflug geben, der nach Niederndorf/Tirol und in die Wildschönau gehen soll. Geplant ist dabei unter anderem die Besichtigung eines Wanderimkerstandes. Die Planung für das Vereinsjubiläum gab 1. Vorsitzende Luise Mitterreiter bei der Jahreshauptversammlung bekannt.

Der Bienenzuchtverein kann sich über einen deutlichen Mitgliederzuwachs freuen. Mit acht Neuzugängen gehören dem Verein nun 65 Mitglieder an. Das Durchschnittsalter der Imker liegt bei nun 57 Jahren, womit sich der Verein auch verjüngt hat.

Anzeige

Mit Freude gab die Vorsitzende bekannt, das Landrat Siegfried Walch das »Jahr der Biene« ausgerufen hat. Das Aktionsjahr soll nicht nur die Bienenzüchter ansprechen, sondern zusammen mit den Gartenbauvereinen stattfinden. Mitterreiter hofft, dass die Aktion viele positive Effekte für die Imkerei im Allgemeinen und für den Bienenzuchtverein bewirkt. Die Vereinschefin kündigte an, die Öffentlichkeitsarbeit auszuweiten und die Imkerei schon in Schulen bekannter zu machen und gemeinsame Projekte zu starten. Auch für Ferienprogramme wollen sich die Bienenzüchter zur Verfügung stellen und Besichtigungen anbieten.

Investiert hat der Verein in eine Mittelwandpresse (Wachspresse), die bei den Mitgliedern auf großes Interesse stößt und für die Kurse und Einweisungen durchgeführt werden. Sehr gut besucht waren die monatlichen Imker-Stammtische. Die Mitglieder forderte Mitterreiter auf, ihren Versicherungsschutz zu überprüfen, da häufig Unterversicherung bestehe. Die Vorsitzende bedankte sich bei der Gemeinde Nußdorf, die für die Belange der Bienenzüchter immer ein offenes Ohr habe. Jedem Anfänger aus dem Gemeindegebiet schenkt die Gemeinde Nußdorf einen Bienenkasten.

Kassenwart Sepp Pauli informierte über die Finanzlage des Vereins. Das letzte Jahr wurde mit einem kleinen Überschuss abgeschlossen. Schriftführerin Brigitta Essendorfer verlas das Protokoll der letztjährigen Jahreshauptversammlung.

Die Vorsitzende blickte auf das Jahr 2015 zurück und sprach von einem zufriedenstellenden Bienenjahr. Wegen der hohen Milbenbelastung überwinterten die Völker in einem »kümmerlichen Zustand«. Durch den guten Frühling erholten sich die Bienenvölker wieder und kamen zu Kräften. Zur Blütenhonigzeit war es kalt und regnerisch und die Ernte entsprechend dürftig. Der heiße und trockene Sommer führte zu einer zufriedenstellenden Waldhonigernte. Entgegen allen Befürchtungen war der Milbenbefall gering und der warme und schöne Herbst ließ die Bienen bis in den Dezember hinein fliegen. Der insgesamt milde Winter begünstigte den Zustand der Völker und sie »winterten sehr gut aus«. pv.