weather-image
12°

Junckers Kabinettschef: Athens neue Vorschläge gute Basis für Gipfel

Brüssel (dpa) - Unmittelbar vor dem Sondergipfel der Eurozone hat die EU-Kommission die neuen Vorschläge Griechenlands zur Lösung der Schuldenkrise begrüßt. Sie seien eine gute Basis für Fortschritt, schrieb der Kabinettschef von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, Martin Selmayr, bei Twitter. Auch die Europäische Zentralbank und die Chefin des Internationalen Währungsfonds, Christine Lagarde, hätten die Vorschläge erhalten. In Brüssel beraten heute die Staats- und Regierungschefs der Eurozone. Das aktuelle europäische Hilfsprogramm für Griechenland läuft Ende des Monats aus.

Anzeige