weather-image
28°
Zwei junge Männer leicht und mittelschwer verletzt – Von Lokalbahn "Leo" erfasst

Junge Fahrer über 75 Meter von Zug mitgeschleift

Bad Endorf – Heftiger Zusammenstoß am Bahnübergang in Jolling: Über 75 Meter von der Lokalbahn "Leo" wurden am Sonntagnachmittag zwei junge Autofahrer mitgeschleift und mittelschwer verletzt.

Warnschild
Foto: Symbolbild, dpa/Friso Gentsch

Ein 20-jähriger Autofahrer übersah gegen 15.40 Uhr beim Überqueren des unbeschrankten Bahnüberganges in Jolling die Lokalbahn "Leo" und wurde mit voller Wucht von der Lokomotive erfasst. Der Pkw wurden völlig eingedrückt und rund 75 Meter lang auf den Gleisen mitgeschleift.

Anzeige

Der Fahrer und sein 21-jähriger Beifahrer wurden leicht bis mittelschwer verletzt. Sie wurden in das Krankenhaus nach Prien und in das Klinikum nach Rosenheim gebracht. Beide hatten noch Glück im Unglück.

An ihrem Dacia Sandero entstand Totalschaden in Höhe von etwa 2000 Euro. Im Schienenbus befanden sich vier Mitglieder der Lokalbahn und sieben Fahrgäste, sie blieben alle unverletzt. Vor Ort waren drei Rettungswägen, ein Notarzt, ein Einsatzleiter des BRK und circa 25 Mann der Feuerwehr Bad Endorf.

Der Pkw musste mit Hilfe der Rettungsschere der Feuerwehr regelrecht von den Puffern der Lokalbahn geschnitten werden, um beide Fahrzeuge zu trennen. Ein Kran eines Abschleppunternehmens konnte dann das Fahrzeug vom Bahngleis heben. Die Unfallstelle war erst nach drei Stunden geräumt.