weather-image
19°
Berchtesgadener Nachwuchsbiathleten starten bei der bayerischen Meisterschaft in Finsterau

Junge Sportler überzeugen

Die jungen Biathleten (v.l.): Valentin Lagler, Uli Tusl, Pascal Schön, Trainer Gerd Schelble, Max Hanke, Marie Exner, Vanesa Kern, Iva Moric und Isabel Neugebauer. (Foto: privat)

Finsterau – Die jungen Berchtesgadener Biathleten überzeugten beim letzten bayerischen Nachwuchswettbewerb der Biathleten in dieser Wintersaison durch ansprechende Leistungen. Valentin Lagler und Uli Tusel konnten sich über jeweils zwei souveräne Klassensiege freuen. Der WSV Grafenau übernahm kurzfristig wegen Schneemangels im Allgäu die bayerischen Meisterschaften im Biathlon vom Skiclub Nesselwang. Somit drehte sich am vergangenen Wochenende auf dem neu errichteten Luftgewehrschießstand in Finsterau alles um Bayerns Nachwuchsbiathleten.


Die acht Sportler der Berchtesgadener Biathlongruppe bewiesen beim abschließenden Wettkampf der Bayerncup-Serie und gleichzeitigen bayerischen Meisterschaft gute Moral.

Anzeige

Am ersten Wettkampftag beim Massenstart war die Aufregung deutlich zu spüren. Das wirkte sich auch am Schießstand aus. Jeder Fehler wurde mit Strafrunden abgelaufen und selbst schnelle Ski konnten dies bis zum Ziel nicht immer wett machen.

In der Klasse Schnupperer männlich, drei Kilometer, (2x liegend aufgelegt) erreichte Uli Tusl (WSV Bischofswiesen) den 1. Platz mit einem Schießfehler und Pascal Schön (SK Berchtesgaden) den 2. Platz mit zwei Schießfehlern. In der Klasse Schnupperer weiblich, drei Kilometer, (2x liegend aufgelegt) zeigten die jungen Mädchen was für gute Schützen sie schon sind. Vanessa Kern (SC Ainring) kam mit null Fehlern auf den 3. Platz und Iva Moric mit einem Fehler auf den 6. Platz.

In der Klasse Schüler 13 männlich, vier Kilometer, (2x l freihändig) holte Valentin Lagler den Klassensieg mit zwei Schießfehlern aber der besten Laufzeit. Max Hanke (beide SK Berchtesgaden) erreichte den 4. Platz mit vier Schießfehlern.

In der Klasse Schüler 13 weiblich, vier Kilometer, (2x l freihändig) lief Isabel Neugebauer SC Neubau/CJD Berchtesgaden trotz zwei Schießfehlern auf den 2. Platz. Marie Exner (WSV Bischofswiesen) erkämpfte den 4. Platz mit ebenfalls zwei Schießfehlern.

Bayerischer Meister wurde Jonas Hartmann S 15 (SK Nesselwang) und Bayerische Meisterin Selina Kastl (SC Neubau).

Am Sonntag war der Sprint über drei Kilometer mit zwei Schießeinlagen. Nun war die Aufregung etwas abgelegt und so klappte es trotz Windkapriolen auch beim Schießen.

Herausragender Athlet war bei den Schnupperer wieder Uli Tusl. Trotz drei Fehlschüssen stürmte er mit einer hervorragende Laufleistung auf den 1. Platz. Pascal Schön kam ohne Fehler knapp dahinter als Zweitplatzierter ins Ziel.

In der Schnupperer Klasse Mädchen erreicht Iva Moric den guten 4. Platz mit null Schießfehlern und Vanessa Kern mit zwei Schießfehlern den 6. Platz.

In der Klasse Schüler 13 männlich, gab es zwei Podestplätze. Valentin Lagler schaffte mit zwei Schießfehlern den 1. Platz. Max Hanke kam mit vier Schießfehlern auf den 3. Platz.

In der Klasse Schüler 13 weiblich, konnte Isabel Neugebauer einen sehr guten 3. Platz mit einem Schießfehler erreichen. Marie Exner litt am meisten unter dem Wind. Sie erreicht trotz fünf Schießfehlern aber mit einer beherzten Laufleistung noch einen guten 7. Platz.

Die Bayerischen Meister im Sprint wurden bei den Buben John Werner (SC Aising Pang) und bei den Mädchen wiederum Selina Kastl (SC Neubau). fb