weather-image
17°

Kalenderblatt 2013: 23. Mai

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 23. Mai:


21. Kalenderwoche

Anzeige

143. Tag des Jahres

Noch 222 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Zwillinge

Namenstag: Bartholomäus

HISTORISCHE DATEN

2012 - Deutschland leiht sich erstmals Geld zum Null-Zins bei einer Versteigerung von Bundesschatzanweisungen mit Fälligkeit 2014.

2011 - Ein Brandanschlag auf Gleisanlagen am Berliner S-Bahnhof Ostkreuz verursacht ein Verkehrschaos.

2008 - Die zwölf Länder Südamerikas rufen einen Staatenbund zur Beschleunigung der regionalen Integration ins Leben. Die Gründungsurkunde der «Union der Südamerikanischen Nationen» (Unasur) wird in Brasilia unterzeichnet.

2003 - Das Deutsche Historische Museum (DHM) in Berlin eröffnet den Erweiterungsbau des amerikanischen Architekten Ieoh Ming Pei.

1983 - Eine Frankfurter Pfarrerfamilie verbrennt in ihrem Auto, als ein kanadischer Düsenjäger während einer Flugschau auf dem Frankfurter Rhein-Main-Flughafen abstürzt.

1963 - Der italienisch-französische Spielfilm «Achteinhalb» von Federico Fellini kommt in die deutschen Kinos.

1960 - Die israelische Regierung teilt mit, dass der frühere SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann nach Israel entführt wurde.

1949 - Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland wird in Bonn verkündet und tritt mit Ablauf des Tages in Kraft.

1863 - Ferdinand Lassalle gründet in Leipzig mit Gleichgesinnten den Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein (ADAV).

AUCH DAS NOCH

1989 - dpa meldet: Mit den Klängen von «God save the Queen» wird der neue Bonner Botschafter in Honduras beim offiziellen Antrittsbesuch versehentlich begrüßt.

GEBURTSTAGE

1958 - Thomas Reiter (55), deutscher Astronaut

1933 - Joan Collins (80), britische Schauspielerin («Der Denver-Clan»)

1928 - Rosemary Clooney, amerikanische Sängerin, gest. 2002

1923 - Alicia de Larrocha, spanische Pianistin, gest. 2009

1873 - Leo Baeck, deutscher Theologe, jüdischen Glaubens («Wesen des Judentums»), gest. 1956

TODESTAGE

2009 - Barbara Rudnik, deutsche Schauspielerin («Müllers Büro»), geb. 1958

1983 - Albert Claude, belgischer Biochemiker, Nobelpreis für Medizin

1974 zusammen mit Christian de Duve und George Palade, geb. 1898