weather-image
27°
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2018: 1. April

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 1. April 2018:

Kalenderblatt
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa Foto: dpa

13. Kalenderwoche

Anzeige

91. Tag des Jahres

Noch 274 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Widder

Namenstag: Hugo, Irene

HISTORISCHE DATEN

2013 - Erstmals seit fast fünfzig Jahren erscheinen in Birma private Tageszeitungen.

2008 - Finnlands Außenminister Ilkka Kanerva muss wegen etwa 200 SMS-Textmitteilungen an eine Stripperin zurücktreten. Nachfolger wird der EU-Parlamentarier Alexander Stubb.

2001 - Autofahrer müssen ab 1. April 2001 mit einem Bußgeld von 500 Mark und einem vierwöchigem Fahrverbot ab 0,5 Promille Alkohol im Blut rechnen. Bisher war bei Werten zwischen 0,5 und 0,8 Promille lediglich ein Bußgeld verhängt worden.

1998 - Infolge des Schengener Abkommens entfallen zum 1. April 1998 die Grenzkontrollen zwischen Deutschland, Österreich und Italien.

1963 - Das ZDF in Mainz nimmt mit der Show «Berlin Melodie» den bundesweiten Sendebetrieb auf.

1953 - Alle gesetzlichen Bestimmungen, die mit dem Gleichberechtigungsgrundsatz des Grundgesetzes nicht vereinbar sind, verlieren ihre Gültigkeit.

1938 - Die Firma Nestlé bringt den ersten Instantkaffee auf den Markt.

1930 - Josef von Sternbergs Film «Der blaue Engel» mit Marlene Dietrich und Emil Jannings wird in Berlin uraufgeführt.

1893 - Im Deutschen Reich tritt ein Gesetz in Kraft, das die Mitteleuropäische Zeit (MEZ) als Einheitszeit für ganz Deutschland festlegt.

GEBURTSTAGE

1953 - Alfred Ritter (65), deutscher Unternehmer (Ritter Sport)

1953 - Barry Sonnenfeld (65), amerikanischer Regisseur und Kameramann («Addams Family», «Men in Black»)

1948 - Jimmy Cliff (70), jamaikanischer Reggae-Musiker («Vietnam», «You Can Get It If You Really Want»)

1948 - Catherine Millet (70), französische Schriftstellerin («Eifersucht», «Das sexuelle Leben der Catherine M.»)

1943 - Mario Botta (75), Schweizer Architekt (Centre Dürrenmatt in Neuchâtel, Tinguely-Museum in Basel)

TODESTAGE

1984 - Marvin Gaye, amerikanischer Soulsänger («What's Going On», «Sexual Healing»), geb. 1939

1976 - Max Ernst, deutsch-amerikanisch-französischer Maler und Bildhauer, Vertreter des Dadaismus und des Surrealismus, geb. 1891