weather-image
18°

Kalenderblatt 2019: 8. Mai

0.0
0.0
Kalenderblatt
Bildtext einblenden
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa Foto: dpa

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 8. Mai 2019:


19. Kalenderwoche, 128. Tag des Jahres

Anzeige

Noch 237 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Stier

Namenstag: Désiré, Friedrich, Ulrike

HISTORISCHE DATEN

2018 - US-Präsident Donald Trump verkündet den baldigen Ausstieg seines Landes aus dem Atomabkommen mit dem Iran von 2015.

2004 - 16 kommunistische und sozialistische Parteien gründen in Rom die Partei der Europäischen Linken.

1989 - Slobodan Milosevic wird zum Präsidenten der jugoslawischen Teilrepublik Serbien gewählt.

1984 - Das Nationale Olympische Komitee der UdSSR beschließt den Boykott der Olympischen Spiele in Los Angeles.

1974 - Der 1. FC Magdeburg gewinnt in Rotterdam das Finale im Europapokal der Pokalsieger gegen den AC Mailand mit 2:0.

1949 - Der Parlamentarische Rat in Bonn billigt den Entwurf des Grundgesetzes.

1954 - Der evangelische Pfarrer Walter Dittmann aus Hamburg spricht im Deutschen Fernsehen das erste »Wort zum Sonntag«.

1945 - Mit der Kapitulation des Deutschen Reiches geht der Zweite Weltkrieg in Europa zu Ende.

1914 - Der US-Kongress erklärt den Muttertag - 1907 von Anna Jarvis initiiert - jeweils am zweiten Sonntag im Mai zum offiziellen Staatsfeiertag.

GEBURTSTAGE

1964 - Melissa Gilbert (55), amerikanische Schauspielerin (TV-Serie »Unsere kleine Farm«)

1961 - Bill de Blasio (58), amerikanischer Politiker, Bürgermeister von New York seit 2014

1959 - Carsten Maschmeyer (60), deutscher Manager, Gründer des Finanzdienstleisters AWD Holding AG

1944 - Gary Glitter (75), britischer Rockmusiker (»I Didn't Know I Love You«), 2015 wegen sexuellen Missbrauchs Minderjähriger zu 16 Jahren Haft verurteilt

1919 - Lex Barker, amerikanischer Filmschauspieler, (»Old Shatterhand«), gest. 1973

TODESTAGE

1999 - Dirk Bogarde, britischer Schauspieler (»Tod in Venedig«) und Schriftsteller (»Jericho«), geb. 1921

1903 - Paul Gauguin, französischer Maler, Impressionist, geb. 1848