Kanzlerin verspricht Hilfe

Angela Merkel in der Eifel
Bildtext einblenden
Die Bundeskanzlerin ist ins Hochwasser-Gebiet gereist und hat mit Helfern gesprochen. Foto: Christof Stache/POOL AFP/dpa Foto: dpa

Eigentlich fehlen die Worte, um die schlimmen Ereignisse zu beschreiben. Das meinte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Sonntag, nachdem sie sich das Dorf Schuld angesehen hatte. Denn das war wie mehrere andere Orte im Westen von Deutschland vom Hochwasser fürchterlich zerstört worden. Dann aber fand die Kanzlerin doch noch Worte: »Gespenstisch« und »erschreckend« nannte sie die Lage.


Angela Merkel versprach den Menschen dort Hilfe der Regierung: erst schnell, aber auch auf längere Zeit. Denn der Aufbau werde dauern. Schritt für Schritt müsse alles wieder in Ordnung gebracht werden. Das wird viel Geld kosten. In den nächsten Tagen will die Regierung Hilfen dafür beschließen.

Anzeige