weather-image

Karfreitagsmesse in der Grabeskirche in Jerusalem

Jerusalem (dpa) - In der Grabeskirche in Jerusalem haben die religiösen Feierlichkeiten zum Karfreitag begonnen. Die Türen der Basilika wurden für einen kurzen Augenblick geöffnet, um die wartenden Gläubigen und den lateinischen Patriarchen Fouad Twal für die katholische Liturgie zur Passion Jesu hereinzulassen. Das Gotteshaus steht der Überlieferung nach an der Stelle, an der Jesus Christus gekreuzigt und dann begraben wurde. Tausende Gläubige wollen gegen Mittag mit der traditionellen Prozession auf der Via Dolorosa den Leidensweg Jesu bis zur Grabeskirche nachempfinden.

Anzeige