weather-image

Kauder verteidigt OLG München gegen Kritik wegen NSU-Prozess

Berlin (dpa) - Der Chef des Bundestags-Rechtsausschusses, Siegfried Kauder, hat das Oberlandesgericht München gegen Kritik wegen der Vergabe der Presseplätze für den NSU-Prozess verteidigt. Eine Videoübertragung in einen anderen Saal hätte ein bisschen was von Schauprozess und Public Viewing und wäre ein Verstoß gegen die Menschenwürde der Angeklagten, sagte er dem «Kölner Stadt-Anzeiger». Für das Verfahren soll kein türkisches Medium einen der 50 reservierten Plätze für Journalisten im Gerichtssaal bekommen, obwohl acht der zehn Mordopfer türkischer Abstammung waren.

Berlin (dpa) - Der Chef des Bundestags-Rechtsausschusses, Siegfried Kauder, hat das Oberlandesgericht München gegen Kritik wegen der Vergabe der Presseplätze für den NSU-Prozess verteidigt. Eine Videoübertragung in einen anderen Saal hätte ein bisschen was von Schauprozess und Public Viewing und wäre ein Verstoß gegen die Menschenwürde der Angeklagten, sagte er dem «Kölner Stadt-Anzeiger».
Für das Verfahren soll kein türkisches Medium einen der 50 reservierten Plätze für Journalisten im Gerichtssaal bekommen, obwohl acht der zehn Mordopfer türkischer Abstammung waren.

Anzeige