weather-image

Kein Vorbeikommen an ARD-Serien-Doppel

0.0
0.0
Prinz Charles
Bildtext einblenden
Der britische Thronfolger Prinz Charles. Foto: John Stillwell/PA Foto: dpa

Klare Sache für die beiden ARD-Serien am Dienstagabend, aber auch die Vox-Show »Die Höhle der Löwen« hielt sich gewohnt gut.


Berlin (dpa) - Anwälte und Ärzte haben am Dienstagabend das TV-Publikum für sich beansprucht. Die ARD-Serie »Die Kanzlei« mit Sabine Postel und Herbert Knaup kam um 20.15 Uhr auf 4,48 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 14,6 Prozent) und hatte damit auf dem Sendeplatz die beste Quote.

Anzeige

Im Anschluss daran brachte es die Krankenhausserie »In aller Freundschaft« sogar auf 5,17 Millionen Zuschauer (17,4 Prozent). Die »Tagesschau« sahen zuvor um 20 Uhr allein im Ersten 4,45 Millionen Menschen (15,1 Prozent).

Die ZDF-Dokumentation »Der unterschätzte Thronfolger - Prinz Charles wird 70« interessierte um 20.15 Uhr 3,25 Millionen Zuschauer (10,6 Prozent). Am besten lief es im ZDF am Dienstag um 19.25 Uhr für die Vorabendkrimiserie »Die Rosenheim Cops« mit 4,41 Millionen Zuschauer (15,9 Prozent). Gewohnt gut funktionierte auch um 20.15 Uhr die Vox-Existenzgründershow »Die Höhle der Löwen« mit 2,82 Millionen Zuschauern (10,2 Prozent).

Die RTL-Serie »Der Lehrer« hatte 1,68 Millionen Zuschauer (5,5 Prozent), ebenso der ZDFneo-Krimi »Kommissarin Heller: Hitzschlag« mit Lisa Wagner. Die Sat.1-Komödie »Gut zu Vögeln« mit Anja Knauer und Max von Thun kam auf 1,31 Millionen Zuschauer (4,4 Prozent), die RTL-II-Sozialreportage »Hartz und herzlich - Die Plattenbauten von Bitterfeld-Wolfen« auf 1,26 Millionen (4,3 Prozent), die ProSieben-Zeichentrickserie »Die Simpsons« auf 1,01 Millionen (3,3 Prozent) und die Kabel-eins-Science-fiction-Parodie »Spaceballs« auf 0,76 Millionen (2,6 Prozent).

In aller Freundschaft

Die Kanzlei