weather-image
31°

Kein Zuschuss zugesagt

Staudach-Egerndach. Der Kauf eines neuen Motorrettungsbootes der Wasserwacht Übersee-Feldwies wird von Staudach-Egerndach finanziell nicht unterstützt. So entschied der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung.

In den umliegenden Gemeinden wurde nach einer Unterstützung gefragt, informierte eingangs Rathauschef Hans Pertl. Grassau genehmigte einen Zuschuss von 3000 Euro, Marquartstein lehnte eine Förderung ab. Das neue Rettungsboot kostet 113 000 Euro, wovon 85 Prozent der benötigten Mittel gedeckt seien. Zu bedenken sei, so Pertl, dass die Gemeinde derzeit sehr hohe freiwillige Leistungen zu bewältigen habe und den Vereinsstadel mit 32 000 Euro bezuschusst. Auch stehe im kommenden Jahr das Gaufest an. Ob die Bergwacht auch von Übersee unterstützt werde, interessiert Manuel Kalweit. Das verneinte Pertl.

Anzeige

Geschäftsleiter Florian Stephan meinte, dass es durchaus legitim sei, Spenden zu akquirieren, aber dennoch jede Gemeinde ihre Einrichtungen selbst tragen sollte. Trotz des Einwands von Dominik Demmler-Schmittem (FW), dass Staudacher Kinder auch im Chiemsee schwimmen, entschied sich der Rat bei zwei Gegenstimmen gegen eine Förderung und begründete dies mit den derzeit hohen freiwilligen Leistungen. tb