weather-image
-1°

Keine Angst mehr vor dem Verdächtigen

0.0
0.0
Weihnachtsmarkt
Bildtext einblenden
Der Weihnachtsmarkt in der Stadt Straßurg ist wieder geöffnet. Polizisten passen auf, dass nichts passiert. Foto: Christophe Ena/AP/dpa Foto: dpa

Viele Menschen in unserem Nachbarland Frankreich waren sehr erleichtert über diese Nachricht: Die Polizei hat am Donnerstag nach zwei Tage langer Suche endlich einen Mann gefunden. Dieser wird verdächtig, in der französischen Stadt Straßburg mehrere Menschen attackiert zu haben. Bei dem Angriff in der Nähe eines Weihnachtsmarktes starben mindestens drei Menschen.


Polizisten entdeckten den Mann auf einer Straße. Als sie ihn verhaften wollten, begann er zu schießen. Die Polizisten schossen zurück. Dabei töteten sie den 29-Jährigen. Warum der Mann so vielen Menschen etwas Böses wollte, ist noch nicht genau klar. Die Polizei in Frankreich sagt: Der Attentäter war ein Terrorist.

Anzeige

Der Weihnachtsmarkt in Straßburg machte nach dem Attentat zunächst zu. Nun ist er wieder geöffnet. Besucher kauften an den Buden Essen und Geschenke. Polizisten passen überall auf, damit nichts passiert.