weather-image
25°

Kies-Lkw kippt bei Teisendorf um und sorgt für Stau – stehendes Auto fing Feuer

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: FFW Teisendorf

Teisendorf – Zu starken Verkehrsbehinderungen wegen eines umgekippten Lkws kam es am Montagnachmittag auf der Staatsstraße 2103 in Langhögl bei Teisendorf.


Bei der Abzweigung an der B304 in Richtung Högl kam ein Kieslaster kurz vor Oberstraß mit den Rädern aufs Bankett und konnte daraufhin nicht mehr gegensteuern.

Anzeige

Der Laster kippte im Straßengraben um und blieb auf der Beifahrerseite liegen. Der Kies wurde auf der Straße und in der Wiese verstreut. Die Feuerwehr Teisendorf errichtete eine Sperre und leitete den fließenden Verkehr um. Die Straße musste teilweise auch komplett gesperrt werden.

Die verlorene Ladung wurde mit einem angeforderten Bagger umgeladen und der Lastwagen abgeschleppt. Nach dem Reinigen der Fahrbahn konnte der Verkehr nach etwa zwei Stunden wieder freigegeben werden.

Für kurze Aufregung sorgte ein Auto-Brand in der Stauschlange vor der Unfallstelle. Ein stehender Pkw hatte Feuer gefangen und brannte aus dem Motorraum. Zum Glück waren gleich mehrere Feuerlöscher vor Ort und der Brand konnte sofort gelöscht werden. Auch dieses Fahrzeug wurde abgeschleppt.

Nach rund zwei Stunden konnten die drei Fahrzeuge der Feuerwehr mit 22 Mann wieder einrücken.

Erstmeldung:

Gegen 13.45 Uhr hatt der mit Kies beladene Sattelzug die Staatsstraße in Richtung Anger befahren.

Kurz nach Langhögl kam der Fahrer mit seinem Gefährt auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn ab. Aufgrund des dortigen Grabens kippte das Fahrzeug zur rechten Seite und verlor einen Großteil seiner Ladung.

Der 68-jährige Lkw-Führer blieb zum Glück unverletzt. Insgesamt entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Die Staatsstraße 2103 musste während der aufwendigen Bergung des Lkws und der Ladung zeitweise beidseitig gesperrt werden, der Verkehr wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Teisendorf umgeleitet.