weather-image
23°

Kind erstickt: Mutter erneut wegen Totschlags verurteilt

Magdeburg (dpa) - Eine 31-Jährige ist zum zweiten Mal wegen der Tötung eines eigenen Kindes verurteilt worden. Das Landgericht Magdeburg sprach die Frau des Totschlags schuldig und verhängte acht Jahren Haft. Zugleich wurde die Unterbringung in einer geschlossenen Klinik angeordnet. Die Magdeburgerin war vor einigen Jahren bereits wegen der Tötung ihres Sohnes zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Im jetzigen Prozess hatte sie gestanden, ihre 18 Monate alte Tochter in einen Rucksack gesteckt und den Reißverschluss geschlossen zu haben.

Anzeige