weather-image
22°

Kinder erzählen Geschichten aus dem Krieg

0.0
0.0
Der Krieg und ich
Bildtext einblenden
Vor dem Zweiten Weltkrieg sollten schon Jungen schießen üben. Das zeigt die neue Serie «Der Krieg und ich». Foto: Andreas Wünschirs/Looksfilm/SWR/dpa Foto: dpa

»Wir wollen euch mitnehmen auf eine Reise in die Vergangenheit. In die Zeit des Zweiten Weltkriegs.« So beginnt eine neue Fernsehserie. In acht Teilen erzählen Kinder und Jugendliche, wie sie diese schreckliche Zeit vor etwa 80 Jahren erlebt haben.


Die Serie heißt »Der Krieg und ich«. Das besondere dabei: Die Geschichten sind nicht einfach ausgedacht. Sie stammen zum Teil aus Tagebüchern, die Kinder damals geschrieben haben. Zwischendrin sind echte Filmszenen von damals zu sehen.

Anzeige

Los geht's an diesem Samstag um 20 Uhr im KiKa mit Anton und Fritjof. Der deutsche Junge Anton ist zehn Jahre alt und möchte sich der Hitlerjugend anschließen. Das war die Jugendorganisation der Nazis. Sie waren damals an der Macht und begannen den Krieg. Und sie verfolgten Menschen, die anderer Meinung waren als sie.

In den anderen Teilen erzählen Jungen und Mädchen aus verschiedenen Ländern in Europa. Sandrine etwa versteckt in unserem Nachbarland Frankreich Menschen, die fliehen müssen. Sie merkt: Viele Menschen in ihrem Ort helfen sich gegenseitig.