weather-image
21°

Kirchentag startet mit Bibelarbeiten von Politikern

Hamburg (dpa) - Mit Bibelarbeiten prominenter Politiker und Kirchenvertreter hat der 43. Deutsche Evangelische Kirchentag am Donnerstag in Hamburg seine inhaltliche Arbeit aufgenommen.

34. Deutscher Evangelischer Kirchentag
Tag zwei beim Kirchentag in Hamburg. Foto: Angelika Warmuth Foto: dpa

Bereits vor der Hallenöffnung auf dem Messegelände warteten Hunderte Besucher am Morgen auf Einlass für eine Veranstaltung mit der früheren Landesbischöfin Margot Käßmann. Auch Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, legten einen Text aus dem Lukasevangelium aus.

Anzeige

Auf dem Programm stehen Workshops, Podiumsdiskussionen zu gesellschaftlichen Themen sowie geistliche und kulturelle Veranstaltungen. Bundespräsident Joachim Gauck wird mit dem Schauspiel-Studenten Samuel Koch, der seit einem Unfall bei «Wetten, dass..?» querschnittgelähmt ist, und anderen Teilnehmern über das Thema «Starke Gesellschaft» sprechen. 

Der Kirchentag mit 117 000 Dauerteilnehmern war am Mittwoch mit vier Open-Air-Gottesdiensten eröffnet worden. Zum anschließenden «Abend der Begegnung» in der Innenstadt kamen nach Angaben einer Sprecherin des Kirchentags 350 000 Menschen. Höhepunkt war der Abendsegen mit einem Lichtermeer um die Binnenalster.

Programm-Datenbank

Komplettes Programm als PDF-Datei - 5 MB

Programm-Änderungen als PDF-Datei

Presse-Bereich

Details zur Kirchentagsoper

Nordkirche