Kirchlicher Segen für das neue Einsatzfahrzeug der BRK-Wasserwacht Bad Reichenhall

Bildtext einblenden
Foto: Kornes/BRK BGL

Bad Reichenhall - Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der BRK-Wasserwacht Ortsgruppe Bad Reichenhall haben ihren neuen Mercedes-Sprinter mit Allrad-Antrieb offiziell in den Wasserrettungsdienst des Berchtesgadener Landes gestellt. Vergangenes Wochenende spendeten die kirchlichen Vertreter der evangelischen Stadtkirche Bad Reichenhall, Pfarrer Thomas Huber, und der katholischen Kirche, Gemeindereferentin des Stiftslandes Berchtesgaden Birgit Hauber, an der Gemeinschaftsunterkunft in der Frühlingsstraße den kirchlichen Segen.


Außerdem bedankte sich Hauber bei allen Unterstützern und Gönnern, die die Beschaffung und Ausstattung des neuen Einsatzfahrzeuges und die Umgestaltung des vorhandenen Anhängers möglich gemacht hatten, denn zehn Prozent der Anschaffungskosten muss jede Ortsgruppe aus eigenen Mitteln stemmen. Ortsgruppenvorsitzender Siegfried Hauber und sein Team konnten hierbei auf finanzielle Unterstützung und Spenden von der Stadt Bad Reichenhall, der Gemeinden des mittleren Landkreises Anger, Bayerisch Gmain, Piding und Schneizlreuth, der Rupertus Therme Bad Reichenhall, Zahnarztpraxis Dr. Gierl, dem Lions Club Bad Reichenhall, der Landesstiftung Berchtesgadener Land, der Bürgerstiftung Berchtesgadener Land (der Volksbank Raiffeisenbank Obb. SO eG), der S-Bürgerstiftung Berchtesgadener Land, der Sparda-Bank, der Firma Moltke, der Belegschaft der Saline Bad Reichenhall, der Belegschaft der Firma Sieber in Bad Reichenhall, den fleißigen Helferinnen und Helfer des Kleidermarktes Piding, das Einsatz- und Ausbildungszentrum für Tragtierwesen 230 der Gebirgsjäger Brigade 23, der Familie Manfred Reichelt, Herrn Dr. Thomas Guillery, Blütenreich Blumen & Floristik und privater Spender zählen.

Nach der kirchlichen Zeremonie lobten Landrat Bernhard Kern, Oberbürgermeister Dr. Christoph Lung, Leiter der Polizeiinspektion Bad Reichenhall Peter Huber, Kreis-Wasserwacht Vorsitzende Sabrina Schauer sowie Dr. Wolfram Noreisch vom Lions Club Bad Reichenhall die ehrenamtlichen Wasserretter für ihre hervorragende Arbeit und dankten dem Ortsgruppenvorsitzenden Siegfried Hauber und seinem ehrenamtlichen Team für ihre große Motivation und ihren unermüdlichen Dienst am Nächsten.

Anschließend lud der Vorsitzende zu Kaffee und Kuchen sowie zur kleinen Brotzeit an der Wasserrettungswache ein.

Vor der kirchlichen Segnung berichtete der Ortsgruppenvorsitzende Siegfried Hauber über die Beschaffung und Verwirklichung des Projekts „Neues Einsatzfahrzeug für die Ortsgruppe“. Maßgeblich haben sich für die Beschaffung die drei ehemaligen Technischen Leiter Günter Eisenschink, Christian Eisenschink und Michael Berger mit viel Engagement auseinandergesetzt und vorangetrieben. Im Namen der gesamten Vorstandschaft und aller Aktiven wurde ihnen ein kleines Präsent überreicht.

fk