Kleine Freuden helfen

Schlittschuhlaufen
Bildtext einblenden
Kinder laufen mit Schlittschuhen auf einer Eisfläche. Bewegung zu Musik kann viel Spaß machen. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa Foto: dpa

Wenn es wie jetzt dunkel und kalt ist, macht das manche Menschen unglücklich oder unzufrieden. Hinzu kommt: Wegen Corona lassen sich schöne Dinge, wie Urlaube und Geburtstagsfeiern, nur schwer planen. 


Wenn es wie jetzt dunkel und kalt ist, macht das manche Menschen unglücklich oder unzufrieden. Hinzu kommt: Wegen Corona lassen sich schöne Dinge, wie Urlaube und Geburtstagsfeiern, nur schwer planen. 

Die Glücksforscherin Michaela Brohm-Badry meint aber:  »Wenn man zurzeit nicht gut drauf ist, dann ist es total in Ordnung«. Man sollte sich deshalb erst mal keine Sorgen machen, sondern es akzeptieren.

Sie hat aber auch einen Tipp gegen die schlechte Stimmung: »Jede Kleinigkeit zählt jetzt, nicht mehr die großen Dinge.« Man sollte also kleine Dinge planen, die auf jeden Fall klappen. Das kann zum Beispiel sein, mit einer Freundin oder einem Freund Schlittschuhlaufen oder ins Schwimmbad zu gehen. In der Familie kann man einen richtigen Kinoabend im Wohnzimmer planen. So schafft man sich lauter kleine Freuden.