weather-image
28°

Kleinkind erlitt schwere Verbrennungen

0.0
0.0
Nachrichten aus Traunstein und dem Berchtesgadener Land
Bildtext einblenden
Foto: BRK BGL/Symbolbild

Schwere Verbrennungen erlitt am Ostermontag gegen 10.30 Uhr ein Baby in der Westerndorferfilze bei Stephanskirchen, als sich das Kind im Arm der Mutter kochenden Tee über den Körper schüttete.


Eine Mutter hielt ihr sieben Monate altes Kind beim Frühstücken auf dem Arm. Dabei schüttete sich der Säugling eine heiße Tasse Tee über den Körper. Das Baby erlitt dadurch schwere Verbrennungen am Körper. Die Mutter alarmierte die Rettungsleitstelle, die sofort eine RTW-Besatzung samt Notarzt und einen Hubschrauber losschickten. Durch einen weiteren Helikopter wurde eine Kindernotärztin an den Unglücksort geflogen.

Anzeige

Das Kleinkind wurde mit der Mutter in die Kinderklinik Großhadern geflogen. Das Kind war laut Angaben der Ärzte zu keiner Zeit in Lebensgefahr.